Jeno Gruppe

Innovative Schornsteintechnik



Europaweites Franchiseunternehmen für Schornsteinsanierung

Deutsch Deutsch

English English

Fugenverpressung



Glanzrußbeseitigung

Fugenverpressung

 alter und ausgesandeter Kaminfugen.


Mit der Entwicklung des flexiblen Ziehkegels ergibt sich erstmals eine praktikable Verfahrenstechnik in der

Schornsteinsanierung

mit geringem Aufwand alte ausgesandete Kamininnenfugen mit einem Spezialmörtel unter Druckausübung so zu verpressen, dass die Standsicherheit und Dichtigkeit von Schornsteinen wieder gewährleistet ist. Durch mehrfaches Auftragen kann eine absolute Glättung des Schornsteinquerschnittes erreicht werden. Bei wechselnden Querschnittsmaßen besteht die Möglichkeit während der Arbeitsausführung von der Kaminmündung aus den Ziehkegel in seiner Größe und Form anzupassen. Das Gerät ist bedienerfreundlich und durch sein geringes Gewicht von ca. 3 Kilogramm leicht händelbar.

Fugenverpressung Fugenverpressung Fugenverpressung
Kaminzug

stark geschädigter Substanz
Versuchskamin

Fugentiefe 6-9 cm
Versuchskamin

nach der erster Behandlung

Einsatzmöglichkeiten des Pneumatischen Formgebers (PFG) und seine technischen Vorteile:

1. Gas , Öl - und Festbrennstoffkamine:
  • Zungen- und Wangenabdichtungen von gemauerten Schornsteinen.
  • Verschließen alter und unzugänglicher Ofenanschlüsse.
  • Zusätzlicher Brandschutz im Holzdeckenbereich (Altbau).
  • Widerherstellung der Rauchgasdichtigkeit bei Betrieb von Einzelöfen, Kaminofen und offenen Kaminen.
  • Verminderter Ruß- Ansatz durch verringerte Rauhigkeit.
2. Brennwertfeuerstätten:
  • Abdichtung und Oberflächenversiegelung alter gemauerter Schächte für Brennwertleitungen im Gleich- und Gegenstrombetrieb.
  • Vermeidung der Ansammlung ungebundener Sand- und Ruß- Partikel in den Geräten (Gegenstrombetrieb).
3. Reparatur von Kaminköpfen.

4. Stabilisierung alter Tonrohre.

Technische Vorteile:
  • Verbesserung der Standfestigkeit
  • Reduzierung des Innenvolumens auf das Ursprungsmaß
  • Verminderung der Oberflächenrauhigkeit
  • Optimierung des Wärmedurchlasswiderstandes
  • Verminderung von Ruß- Ansätzen
  • Bedingte Verminderung der Versottungsgefahr
  • Geringere Einregnung in geschädigte Kaminkopffugen
  • Geringerer Abrieb beim Kehrvorgang


Bookmark and Share